BDKJ, Dekanatsrat und Jugendamt an einem Tisch

BDKJ, Dekanatsrat und Jugendamt an einem Tisch

Montag, den 29.10., kamen auf Einladung vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanatsverband Bayreuth und der Bildungsreferentin im Jugendamt der Erzdiözese Bamberg im Dekanat Bayreuth der Dekanatsratsvorsitzende Patrick Lindthaler und seine Stellvertreterin Gertrud Langhirt in die Dekanatsstelle des BDKJs am Josephsplatz. 

Gerade jetzt in Zeiten des Umbruchs in der Kirche und nach der konstituierenden Sitzung des Dekanatsrates, wollen die Jugendlichen sich als Gesprächspartner positionieren. Im Mittelpunkt des Treffens standen neben dem Austausch zum Strukturprozess und eines Inputs zu den Unterschieden und Schnittpunkte von BDKJ und Jugendamt vor allem die gemeinsamen Ziele und gegenseitigen Erwartungen an den Dekanatsrat, den BDKJ und an die Bildungsreferentin. Durch das Gespräch führte Johanna Weigel, die sich seit drei Jahren im BDKJ engagiert. Die Bildungsreferentin im Jugendamt der Erzdiözese, Jenny Wagner, gab den Gästen eine kurze Führung durch die Räumlichkeiten und stellte einige der kostenlos ausleihbaren Spiele, Spielgeräte, Materialien und Bücher vor. Stephanie Eckstein, Dekanatsjugendseelsorgerin, brachte die Erwartungen der einzelnen GesprächspartnerInnen zusammen. Dabei wurde schnell klar: es gibt viele Gemeinsamkeiten, so z.B. die Erwartung, dass der Dekanatsrat ein Gremium der Vernetzung sein soll und als Sprachrohr für die KatholikInnen im Dekanat auch öffentlichkeitswirksam Position beziehen sollte.  Zur Vernetzung und inhaltichen Arbeit kam dann die Idee auf z.B. durch ein Planungs-/Klausurwochenende arbeitsfähig zu werden. Patrick Lindthaler brachte ein, dass es auch möglich wäre einen Sachausschuss Jugend zu initiieren. Sein Gedanke dabei „Ohne die Jugend, gibt es keine Zukunft für die Kirche“ steht hier im Einklang mit der Jugendsynode, die Papst Franzikus 2018 einberufen hat. Jonathan Schwemmer, der im Juni in den BDKJ-Dekanatsvorstand gewählt wurde, bot den Mitgliedern des Dekanatsrates an, den BDKJ bei der Vertretung im Stadtjugendring zu unterstützen. Dies soll bei der nächsten Dekanatsratssitzung besprochen werden. Den Abschluss des guten Austauschs bildete ein gemeinsames Essen, bei dem der Kontakt unter den verschiedenen Akteuren vertieft werden konnte.